EU verstärkt Kampf gegen Steuerflucht

Luxemburg (dpa) - Im Kampf gegen die grenzüberschreitende Steuerflucht werden fast alle EU-Länder von 2017 an automatisch Informationen über Einkommen austauschen. Die EU-Finanzminister beschlossen in Luxemburg, ein europäisches Gesetz zur Amtshilfe der Steuerbehörden entsprechend zu verschärfen. Österreich wurde eine verlängerte Übergangszeit bis 2018 zugestanden, um sich technisch auf den Datenaustausch vorzubereiten.

SOCIAL BOOKMARKS