Ebola-Patient aus Liberia in Leipziger Klinik

Leipzig (dpa) - Im Leipziger Klinikum Sankt Georg wird seit heute ein Ebola-Patient aus Liberia versorgt. Bei dem Mann soll es sich um einen 56 Jahre alten militärischen UN-Mitarbeiter handeln, der aus dem Sudan stammt. Er war am Morgen per Flugzeug nach Leipzig gebracht worden. Informationen zum Zustand des Mannes wurden zunächst nicht gemacht. Er ist der dritte Ebola-Patient aus Westafrika, der in Deutschland behandelt wird.

SOCIAL BOOKMARKS