Entwicklungsminister will Hilfe für Ukraine fast verdoppeln

Berlin (dpa) - Bundesentwicklungsminister Gerd Müller will die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der neuen ukrainischen Regierung ausbauen und die Hilfe nahezu verdoppeln. Im vergangenen Jahr hatte das Ministerium 21,5 Millionen Euro bereitgestellt, in diesem Jahr sollen es 20 Millionen mehr sein. Es komme jetzt dringend darauf an, die Reformkräfte in der Ukraine zu stärken, sagte Müller der «Welt am Sonntag». Zugleich müssten die Lebensbedingungen in den strukturschwachen Regionen schnell verbessert werden.

SOCIAL BOOKMARKS