Erkältungswelle trieb Krankenstand auf 14,7 Tage

Hamburg (dpa) - Arbeitnehmer in Deutschland haben sich 2013 so oft krankgemeldet wie seit 14 Jahren nicht mehr. Nach einer Auswertung der Techniker Krankenkasse trieb die starke Erkältungswelle den Krankenstand ihrer Versicherten wieder über die Vier-Prozent-Marke. Das entspricht im Schnitt 14,7 Fehltagen. Zahlen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin untermauern den Trend. Demnach stieg die Gesamtzahl der Fehltage 2012 von 460 Millionen auf 522 Millionen. Das habe die Wirtschaft etwa 53 Milliarden Euro gekostet.

SOCIAL BOOKMARKS