Erst ein Drittel aller Chemiewaffen aus Syrien weggeschafft

Den Haag (dpa) - Die Vernichtung des syrischen Chemiewaffenarsenals geht nur mühsam voran. Einen Monat nach Ablauf der UN-Frist hat Syrien erst knapp ein Drittel seiner Chemiewaffen vernichtet oder aus dem Land geschafft. Fünf Transporte hätten das Land verlassen, ein sechster sei für diese Woche geplant, teilte die Kontrollbehörde für ein Verbot der Chemiewaffen in Den Haag mit. Syrien legte dem Leitungsgremium einen neuen Zeitplan vor. Demnach sollen alle Chemikalien bis Ende April verschifft sein.

SOCIAL BOOKMARKS