Erster Prozess gegen deutschen IS-Terror-Kämpfer beginnt

Frankfurt/Main (dpa) - Erstmals steht ein mutmaßliches Mitglied der Terrormiliz Islamischer Staat vor einem Gericht in Deutschland. Der 20 Jahre alte Syrien-Rückkehrer muss sich von heute an vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main verantworten. Die Bundesanwaltschaft wirft dem aus der Stadt stammenden Deutschen vor, sich in der zweiten Jahreshälfte 2013 an der ausländischen terroristischen Vereinigung IS als Mitglied beteiligt und eine schwere staatsgefährdende Straftat im Ausland vorbereitet zu haben.

SOCIAL BOOKMARKS