Esa-Raumtransporter koppelt nicht vor Freitag von ISS ab

Moskau (dpa) - Nach dem gescheiterten Abdockversuch des europäischen Raumtransporters «Edoardo Amaldi» von der Internationalen Raumstation ISS wird das Manöver nicht vor Freitag wiederholt.

Das habe eine Besprechung von Vertretern der Europäischen Weltraumbehörde Esa, US-Raumfahrtbehörde Nasa und ihrem russischen Pendant Roskosmos ergeben, sagte ein Esa-Sprecher am Mittwochabend der Deutschen Presse-Agentur. Vor allem auf Wunsch der Nasa solle der Frachter noch an diesem Donnerstag bei einem Ausweichmanöver der ISS vor Weltraumschrott mithelfen.

Blog der Esa zu «Edoardo Amaldi

SOCIAL BOOKMARKS