Euro-Rettungsschirm: Schäuble geht von Kanzlermehrheit aus

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble rechnet bei der Bundestagsentscheidung über den erweiterten Euro-Rettungsschirm mit einer Kanzlermehrheit. Davon gehe er aus, sagte Schäuble im Deutschlandfunk. An der Unterstützung der schwarz-gelben Koalition für diese Entscheidung gebe es überhaupt keinen Zweifel. Die Spitze der Unionsfraktion hatte dagegen Anfang der Woche erklärt, dass die Koalition nicht auf die symbolisch wichtige Kanzlermehrheit von 19 Stimmen Vorsprung setze. Die Bundestagsabgeordneten debattieren heute erstmals im Plenum über die Ausweitung des Euro-Rettungsschirms.

SOCIAL BOOKMARKS