Euro rutscht nach Italien-Abstufung deutlich ab

Frankfurt (dpa) - Der Euro ist nach der Abstufung Italiens deutlich abgerutscht. Zeitweise kostete er weniger als 1,36 Dollar. Zuletzt notierte die europäische Gemeinschaftswährung wieder etwas über dieser Marke. Händler begründeten die Verluste mit der Abstufung Italiens durch die Ratingagentur Standard & Poor's. Die Herabstufung spiegele die schlechter werdenden Wachstumsaussichten für Italiens Wirtschaft wider, hieß es. Gestern war der Euro wegen der positiv aufgenommenen Ergebnisse einer Telefonkonferenz der «Troika» aus EU, IWF und EZB mit Griechenland zeitweise über 1,37 Dollar gestiegen.

SOCIAL BOOKMARKS