Eurokritiker kämpfen in Karlsruhe gegen Rettungsschirm

Karlsruhe (dpa) - Finanzminister Wolfgang Schäuble hat vor wirtschaftlichen Verwerfungen beim Stopp des Euro-Rettungsschirms ESM gewarnt und damit das Bundesverfassungsgericht unter Druck gesetzt. Die Gegner der Euro-Rettung hielten bei der Verhandlung in Karlsruhe dagegen, dass der Rettungsschirm kaum einschätzbare Risiken mit sich bringe. Eine Zustimmung zu den Verträgen lasse sich nicht mehr rückgängig machen. Dem Bundestag entgleite die Haushaltshoheit. Mehrere Gruppen von Klägern wollen den Rettungsschirm ESM und den europäischen Fiskalpakt stoppen.

SOCIAL BOOKMARKS