FIFA-Boss Blatter für drastische Strafen im Kampf gegen Rassismus

Kitzbühel (dpa) - FIFA-Boss Joseph Blatter hat sich im Kampf gegen Rassismus für drastische Strafen ausgesprochen. Er sei für Punktabzüge oder Ausschluss aus dem Wettbewerb, sagte der Präsident des Fußball-Weltverbands auf einer Pressekonferenz in Kitzbühel. Ein Ausschluss der Zuschauer bestrafe dagegen nur die richtigen Fans. Blatter regte unterdessen beim Reformprozess des Internationalen Olympischen Komitees an, mehr Athleten und Vertreter der Sportverbände in den Kreis der 115 IOC-Mitglieder aufzunehmen.

SOCIAL BOOKMARKS