«FR»-Insolvenzverwalter drängt: «Uns geht das Geld aus»

Frankfurt/Main (dpa) - Um die «Frankfurter Rundschau» vor der Pleite zu retten, muss nach Ansicht von Insolvenzverwalter Frank Schmitt bis zum Jahresende ein Investor gefunden werden. «Uns geht das Geld aus», sagte er. Bis Ende Januar erhalten die Mitarbeiter des Verlags Insolvenzgeld. Schmitt sprach allerdings von «namhaften Interessenten» aus Deutschland und dem Ausland. Diese erkundigten sich zum Teil nach dem gesamten Verlag, einige könnten sich aber auch vorstellen, nur das Filetstück, die App der «Rundschau», fortzuführen.

SOCIAL BOOKMARKS