Fast alle Sherpas verlassen Basislager am Mount Everest

Kathmandu (dpa) - Nach dem schweren Lawinenunglück mit 16 toten Nepalesen am Mount Everest haben sich fast alle Sherpas zur Umkehr entschlossen. Nur noch sehr wenige Teams warteten mit ihren Sherpas im Basislager darauf, vielleicht doch noch aufsteigen zu können, sagte Lhakpa Sherpa, Generalsekretär des Verbandes der Bergsteiger-Ausbilder Nepals. Für die meisten Expeditionen aus aller Welt ist es unmöglich, den höchsten Berg der Welt ohne die Unterstützung lokaler Bergführer und Träger zu erklimmen.

SOCIAL BOOKMARKS