Feuerwehr kämpft nach Explosion weiter gegen Glutnester

Ritterhude (dpa) - Die Feuerwehr kämpft nach der Explosion in einer Entsorgungsfabrik in Ritterhude bei Bremen weiter gegen vereinzelte Glutnester. Vermisst wird niemand mehr: Ein Mann wurde schwer verletzt geborgen. Er hat Brandverletzungen dritten Grades, sein Zustand ist laut Polizei besorgniserregend. Mehrere Anwohner aus einsturzgefährdeten Gebäuden nahe der Fabrik hatten Unterkunft bei Freunden oder Verwandten gefunden.

SOCIAL BOOKMARKS