«Focus»: Bundesbürger essen mehr Chips

München (dpa) - Die Bundesbürger essen offenbar immer mehr Chips. In den ersten fünf Monaten dieses Jahres stieg der Absatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als 12 Prozent, berichtet der «Focus» unter Berufung auf Zahlen von Marktforschern. Allerdings habe kein großes TV-Ereignis wie eine Fußball-WM den Appetit auf Chips nach oben getrieben, schreibt das Magazin weiter. Vielmehr lockten wohl immer mehr Händler die Verbraucher mit Sonderangeboten in die Läden.

SOCIAL BOOKMARKS