Forelle ist Fisch des Jahres 2013

Offenbach (dpa) - Die Forelle ist der Fisch des Jahres 2013. Die bekannte Fischart ist bedroht, weil Flüsse und Bäche begradigt und verbaut werden. Natürliche Lebensräume der Forelle gehen verloren. Staustufen und Wehre behinderten ihre Wanderungen, so der Verband Deutscher Sportfischer. Zur tödlichen Falle werden Turbinen von Wasserkraftwerken. Drei Unterarten sind bei uns in Mitteleuropa heimisch: Die Bachforelle, die Seeforelle und die Meerforelle.

SOCIAL BOOKMARKS