Formel 1 spürt Wut in Bahrain - Neue Proteste gegen Rennen

Sakhir (dpa) - Die Formel 1 hat kurz vor ihrem umstrittenen Bahrain-Rennen die Wut der Protestbewegung des Landes zu spüren bekommen. Vier Mechaniker des Force-India-Teams wurden auf ihrem Rückweg von der Strecke in Zusammenstöße zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften verwickelt, als in der Hauptstadt Manama nahe ihrem Bus ein Molotow-Cocktail landete. Ein Mitarbeiter des Teams trat aus Sorge um seine Sicherheit nach dem Vorfall vorzeitig die Heimreise an.

SOCIAL BOOKMARKS