Französischer Journalist in Syrien getötet

Kairo (dpa) - Ein französischer Journalist ist in der syrischen Oppositionshochburg Homs getötet worden. Aus Syrien wurden Beerichte bestätigt, wonach eine Reportergruppe unter Beschuss geraten war. Der Sender «France 24» meldete, dass es sich bei dem Toten um einen Korrespondenten des Fernsehsenders «France 2» handele. Das syrische Staatsfernsehen hatte berichtet, ein belgischer Journalist sei getötet und ein westlicher Reporter verletzt worden. Beide hätten eine Demonstration von Anhängern des Präsidenten begleitet. Nach Angaben von «France 24» wurde ein belgischer Journalist verletzt.

SOCIAL BOOKMARKS