GDL streikt ab 21.00 Uhr bis Mittwoch 6.00 Uhr bundesweit

Frankfurt/Main (dpa) - Die Lokführergewerkschaft GDL will den Zugverkehr in Deutschland ab heute Abend für neun Stunden lahmlegen. Die GDL rief ihre Mitglieder zu einem bundesweiten Streik von 21.00 Uhr bis morgen 6.00 Uhr auf. Dann sollen Fern- und Regionalzüge ebenso stillstehen wie Güterzüge und die von der Deutschen Bahn betriebenen S-Bahnen. Die Gewerkschaft fordert fünf Prozent mehr Geld und eine verkürzte Wochenarbeitszeit. Gespräche scheiterten daran, dass die GDL auch für das übrige Personal im Zug verhandeln will.

SOCIAL BOOKMARKS