Gabriel: Keine Einmischung in Länder-Entscheidungen

Berlin (dpa) - SPD-Chef Sigmar Gabriel hat bekräftigt, dass die Entscheidung über künftige Koalitionen in Thüringen und Brandenburg allein von den Landesverbänden der SPD getroffen wird. Es werde überhaupt keine Einflussnahme geben, sagte Gabriel in Berlin. Er sprach von «einem sehr guten und einem schwierigen Ergebnis» - bezogen auf den Wahlausgang in Brandenburg und Thüringen. In Erfurt sei eine schwierige Regierungsbildung zu erwarten.

SOCIAL BOOKMARKS