Gericht: Nachtflugverbot am Frankfurter Flughafen

Leipzig (dpa) - Am größten deutschen Flughafen in Frankfurt/Main wird es ein dauerhaftes Nachtflugverbot geben. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig kippte die vom Land Hessen ursprünglich genehmigte Regelung der Nachtflüge. Erlaubt hatte das Land durchschnittlich 17 Starts und Landungen pro Nacht zwischen 23.00 und 5.00 Uhr. Gleichzeitig erklärten die Richter in dem Urteil den Flughafenausbau insgesamt für zulässig. Hessen muss jetzt den Planfeststellungsbeschluss, eine Art Baugenehmigung für den Ausbau des Flughafens von drei auf vier Bahnen, nachbessern.

SOCIAL BOOKMARKS