Gericht will sieben Zeugen zum ersten NSU-Mord vernehmen

München (dpa) - Im NSU-Prozess wird heute die Beweisaufnahme zum ersten Mord der Terrorserie fortgesetzt. Im September 2000 erschossen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt in Nürnberg den Blumenhändler Enver Simsek. Insgesamt sind heute sieben Zeugen geladen, davon mehrere Ermittlungsbeamte sowie Tatortzeugen. Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe ist als Mittäterin an allen Attentaten des «Nationalsozialistischen Untergrunds» angeklagt. Dem NSU-Trio werden zehn Morde angelastet.

SOCIAL BOOKMARKS