Google löscht acht Suchergebnisse zu Bettina Wulff

Berlin (dpa) - Die Anwälte der ehemaligen «First Lady» Bettina Wulff haben vom Internetkonzern Google auch die Löschung von Suchergebnissen zum Wikipedia-Eintrag und zu Medienberichten gefordert. Von mehr als 3000 Suchergebnissen seien aber nur 8 aufgrund falscher Tatsachenbehauptungen rechtswidrig gewesen und gelöscht worden, sagte der Internet-Konzern nach einem entsprechenden Bericht der «Bild am Sonntag». Bettina Wulff hatte den US-Konzern verklagt, weil beim Eintippen ihres Namens auch Vorschläge für Suchanfragen zu einer angeblichen Rotlicht-Vergangenheit auftauchen.

SOCIAL BOOKMARKS