Greenpeace-Aktivisten nach Stunden von Gleis losgelöst

Gorleben (dpa) - Der Castor-Transport hat am Abend einen Halt am Güterbahnhof Maschen bei Hamburg eingelegt. Bei Lüneburg hatten sich einige Greenpeace-Mitglieder an die Gleise gekettet. Gleisbauarbeiter entfernten schließlich ein gut zehn Meter langes Stück der Schienen, um die Aktivisten freizubekommen. Die Strecke wurden dann repariert. Die ganze Aktion dauerte etwa sechs Stunden. In einem Waldstück bei Hitzacker blockierten mindestens 2500 Atomkraftgegner die Gleise. Das nächste Ziel des Transports ist der Verladebahnhof Dannenberg.

SOCIAL BOOKMARKS