Grüne Reform der EU-Agrarpolitik stockt wegen Finanzstreit

Brüssel (dpa) - Die grüne Reform der europäischen Landwirtschaftspolitik stockt. Bei den derzeit diskutierten Kürzungen am EU-Haushalt für die Jahre 2014 bis 2020 drohten am Ende die Mittel für Ökoanreize fehlen, warnte der zyprische Agrarminister Sofoclis Aletraris beim Treffen der europäischen Landwirtschaftsminister in Brüssel. Kernstück der diskutierten Reform ist das sogenannte «Greening». EU-Agrarkommissar Dacian Ciolos will Hilfsgelder für Bauern stärker an ihre Leistungen für das Gemeinwohl koppeln - also an den Umweltschutz. Doch die Verhandlungen stocken.

SOCIAL BOOKMARKS