Grünen-Politikerin Harms bei Einreise nach Russland abgewiesen

Moskau (dpa) - Die Grünen-Europapolitikerin Rebecca Harms ist nach Angaben ihrer Fraktion im EU-Parlament an der Einreise nach Russland gehindert worden. Am Moskauer Flughafen sei ihr erklärt worden, dass sie eine "unerwünschte" Person in Russland sei und ihre Einreise ein "krimineller Akt" wäre». Das Auswärtige Amt bewertete die Einreise-Verweigerung als «inakzeptabel». Harms wollte als Beobachterin an einem Gerichtstermin in Moskau gegen die wegen Mordes angeklagte ukrainische Pilotin Nadeschda Sawtschenko teilnehmen. Eine Stellungnahme der russischen Behörden gab es zunächst nicht.

SOCIAL BOOKMARKS