Grusel-Clowns jetzt auch für Politiker ein Thema

Passau (dpa) - Die Übergriffe sogenannter Grusel-Clowns rufen jetzt auch die Politik auf den Plan. Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann kündigte ein hartes Vorgehen an. «Solche üblen Gags können schlimme Folgen haben», sagte der CSU-Politiker der «Passauer Neuen Presse». Jeder Fall werde konsequent verfolgt. Auch NRW-Justizminister Thomas Kutschaty warnte Grusel-Clowns vor den Folgen ihrer makabren Aktionen. Wer andere sprichwörtlich zu Tode erschrecken wolle, sei nicht lustig, sondern ein Straftäter, sagte Kutschaty der «Bild».

SOCIAL BOOKMARKS