«Guardian»: NSA hat Millionensummen an Internetfirmen bezahlt

London (dpa) - Der US-Geheimdienst NSA soll Technologiefirmen wie Google, Microsoft oder Yahoo Millionenbeträge gezahlt haben. Mit dem Geld sollten die Unternehmen ihre Technologie den Geheimdienstanforderungen anpassen. Das berichtet der «Guardian» unter Berufung auf Material des früheren US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden. Die Zeitung veröffentlichte auch Originalauszüge aus den Geheimdienst-Akten. Yahoo bestätigt Zahlungen. Google behauptet, nicht an dem Überwachungsprogramm Prism teilgenommen zu haben, obwohl der Name der Firma in den NSA-Akten explizit erwähnt wird.

SOCIAL BOOKMARKS