Haftstrafen nach Totschlag von niederländischem Linienrichter

Amsterdam (dpa) - Wegen der tödlichen Prügelattacke auf einen niederländischen Linienrichter sind sechs junge Amateur-Fußballer und ein Vater zu Haftstrafen von ein bis sechs Jahren verurteilt worden. Das Strafgericht in Lelystad sah es als erwiesen an, dass die 16 und 17 Jahre alten Amsterdamer und der 51-jährige Mann den Linienrichter Richard Nieuwenhuizen geschlagen und getreten hatten. Die Jugendlichen wurden wegen Beihilfe zum Totschlag zu ein bis zwei Jahren Jugendhaft verurteilt, der Vater zu sechs Jahren Gefängnis. Der Fall hatte die Niederlande schwer erschüttert.

SOCIAL BOOKMARKS