Hausbewohner erschießt mutmaßlichen Einbrecher in Hamburg

Hamburg (dpa) - Ein Hausbewohner hat in Hamburg in der Nacht einen mutmaßlichen Einbrecher erschossen. Die Polizei fand die Leiche des Mannes rund 200 Meter von dem Haus entfernt nahe einer Straßenkreuzung. Zu den genauen Umständen der Tat ist noch nichts bekannt. In der Nacht untersuchten die Spurensicherung und weitere Einsatzkräfte den Tatort. Ein ähnlicher Fall hatte sich erst vor rund zwei Wochen in Hannover ereignet. Dort feuerte ein 40 Jahre alter Werkstattbesitzer auf einen mutmaßlichen Einbrecher.

SOCIAL BOOKMARKS