Hinrichtung in USA soll trotz Bedenken vollzogen werden

Washington (dpa) - Trotz erheblicher Bedenken soll morgen eine Hinrichtung im US-Staat Missouri vollzogen werden. Der wegen Mordes verurteilte Russell Bucklew hatte nach einer besonders qualvollen Exekution eines Mannes in Oklahoma verlangt, dass seine Hinrichtung per Video festgehalten wird. Zudem hatte er Auskunft über die Stoffe in der Giftspritze verlangt, die ihm den Tod bringen soll. Erst Ende April war der Verurteilte Clayton Lockett erst nach über 40 Minuten an den Folgen des Giftcocktails gestorben.

SOCIAL BOOKMARKS