Hochwasserlage auf dem Balkan entspannt sich

Belgrad (dpa) - Die Hochwasserlage auf dem Balkan hat sich entspannt. Die Pegelstände der meisten Flüsse stiegen nicht mehr, sondern gingen teilweise sogar zurück. Der Regen hatte aufgehört. In Serbien ist die Lage in den besonders bedrohten Städten unter Kontrolle. Auch ein teilweise überschwemmtes Heizkraftwerk gilt als gesichert. Im benachbarten Bosnien-Herzegowina, wo mit 1,2 Millionen ein Drittel aller Einwohner von den Wassermassen bedroht war, gaben die Einsatzkräfte ebenfalls Entwarnung. Stromausfälle sind behoben.

SOCIAL BOOKMARKS