Hülkenberg-Team doch wieder in Finanz-Not: Kein Geld aus Russland

Berlin/Moskau (dpa) - Der finanziell schwer angeschlagene Schweizer Formel-1-Rennstall Sauber ist alles andere als über den Berg. Nachdem das Team des deutschen Piloten Nico Hülkenberg Mitte vergangenen Monats eine Partnerschaft mit russischen Unternehmen verkündet hatte, ist der Deal nun offensichtlich geplatzt. Das National Institut of Aviation Technologies habe nicht genug Geld, um das Team zu finanzieren, sagte dessen Geschäftsführer Wladimir Sirotkin der dpa.

SOCIAL BOOKMARKS