Hunderttausende ziehen auf Ägyptens Straßen - Tote in Alexandria

Kairo (dpa) - Im Machtkampf in Ägypten haben Gegner und Anhänger des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi Hunderttausende Menschen auf die Straßen gebracht. Landesweit gab es Massenkundgebungen der verfeindeten Lager. Bei Zusammenstößen in der Hafenstadt Alexandria wurden fünf Menschen getötet. Unter den Toten war auch ein 14 Jahre alter Junge, wie das staatsnahe Portal «Al-Ahram» unter Berufung auf das Gesundheitsministerium berichtete. Mindestens 146 weitere Menschen seien in der Nacht zum Samstag verletzt worden. Die Mursi-Gegner waren einem Aufruf der Armee gefolgt.

SOCIAL BOOKMARKS