IS-Extremisten erobern christliche Stammgebiete im Irak

Bagdad (dpa)- Kämpfer der radikal-islamischen Terrorgruppe «Islamischer Staat» habenim Nordirak die mehrheitlich christliche Ortschaft Tal Kaif unter ihre Kontrolle gebracht. Die Stadt sei eingenommen worden, nachdem IS-Kämpfer zuvor dort stationierte kurdische Soldaten vertrieben hätten, berichteten geflohene Bewohner der dpa. Tal Kaif ist die dritte irakische Stadt, die IS-Truppen in dieser Woche von kurdischen Peschmerga-Truppen eroberten. Die Stadt liegt rund 20 Kilometer nördlich von Mossul.

SOCIAL BOOKMARKS