IS-Miliz erobert Stadtteile von Kobane

Kobane (dpa) - Kämpfer der Terrorgruppe Islamischer Staat sind trotz internationaler Luftschläge und massiver Gegenwehr kurdischer Milizionäre in die strategisch wichtige syrische Grenzstadt Kobane eingedrungen. Wie Menschenrechtsbeobachter berichteten, übernahmen IS-Kämpfer mindestens drei östliche Stadtteile, in denen sie auf mehreren Gebäuden die schwarze Dschihadistenflagge hissten. Die Einnahme der Stadt Kobane wäre für den IS strategisch wichtig: Er würde damit nicht nur ein großes zusammenhängendes irakisch-syrisches Gebiet, sondern auch weite Teile der Grenze zur Türkei kontrollieren.

SOCIAL BOOKMARKS