In Berlusconis «Bunga-Bunga»-Prozess plädiert die Anklage

Mailand (dpa) - Für Silvio Berlusconi rückt das Berufungsurteil in seinem «Ruby»-Prozess um Amtsmissbrauch und Sex mit minderjährigen Prostituierten näher. Heute will die Anklage in dem Verfahren gegen den mehrfachen italienischen Regierungschef plädieren. Erwartet wird, dass die Staatsanwälte von dem Gericht in Mailand verlangen, den 77-Jährigen Medienzar und Milliardär erneut zu verurteilen. Berlusconi ist bereits rechtskräftig wegen Korruption in dem sogenannten Mediaset-Prozess verurteilt.

SOCIAL BOOKMARKS