In Ostsee gestürzter Hubschrauber soll geborgen werden

Darßer Ort (dpa) - Vor dem Darß soll heute der in die Ostsee gestürzte Hubschrauber geborgen werden. Drei Männer waren ums Leben gekommen, als der Helikopter der DRF Luftrettung am Abend verunglückte. Bei dem Übungsflug sollte ein Arzt auf einen Seenotkreuzer abgeseilt werden. Man sei völlig fassungslos, sagte eine Sprecherin der DRF-Luftrettung. Die Getöteten stammten aus Baden-Württemberg, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Sie waren zwischen 45 und 53 Jahren alt. Einer der Piloten überlebte.

SOCIAL BOOKMARKS