Internationale Gemeinschaft sammelt zwei Milliarden Dollar für Irak

Washington (dpa) - Mit neuen Hilfszusagen in Milliardenhöhe will die internationale Gemeinschaft dem Irak helfen, die Terrormiliz IS wieder zurückzudrängen. Bei einer Konferenz in Washington kamen mehr als zwei Milliarden US-Dollar zusammen. Das Geld soll auch die Not von Flüchtlingen lindern. Befürchtet wird, dass die geplante Militäroffensive gegen die irakische IS-Hochburg Mossul bis zu 1,5 Millionen Menschen in die Flucht treiben könnte. Der Gastgeber des Treffens, US-Außenminister John Kerry, berichtete von erheblichen Fortschritten im Kampf gegen den IS, der große Teile des irakischen Staatsgebiets unter seiner Kontrolle gebracht hatte.

SOCIAL BOOKMARKS