Israel entschuldigt sich bei Erdogan für Tod von Türken

Tel Aviv (dpa) - Knapp drei Jahre nach dem blutigen Militäreinsatz gegen eine Gaza-Flotille hat sich der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu beim türkischen Volk für den Tod von neun Türken entschuldigt. In einem Telefonat mit dem türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan habe Netanjahu zudem erklärt, die tragischen Folgen des Einsatzes seien nicht beabsichtigt gewesen. Das berichtet die türkische Nachrichtenagentur Anadolu. Seit dem Militäreinsatz lagen die Beziehungen beider Staaten weitgehend auf Eis.

SOCIAL BOOKMARKS