James Cameron will mit U-Boot zum tiefsten Meerespunkt

Los Angeles (dpa) - Für seinen Blockbuster «Titanic» ist Hollywood-Regisseur James Cameron schon einmal abgetaucht, nun will er zum tiefsten Punkt der Weltmeere vorstoßen. Der «Avatar»-Schöpfer gab Pläne für eine U-Boot-Expedition zum Marianengraben im westlichen Pazifik, rund 11 000 Meter unter der Meeresoberfläche, bekannt. Mit dem Spezial-U-Boot «Deepsea Challenger» will der Filmemacher und begeisterte Taucher in den kommenden Monaten auf Tauchgang gehen und Proben, Videos und Daten von seltenen Meereslebewesen zurückbringen.

SOCIAL BOOKMARKS