Justin Bieber bei US-Einreise ausgiebig vom Zoll befragt

Los Angeles (dpa) - Der kanadische Sänger Justin Bieber ist nach Medienberichten bei der Einreise in die USA vom Zoll ausführlich befragt worden. Der Popstar habe bei der Rückkehr aus Asien fast vier Stunden bei den Behörden festgesessen, nachdem er in Los Angeles gelandet war. Unter Berufung auf das Umfeld des Sängers meldete das Promiportal «TMZ.com», dass Bieber zu all den Fällen befragt wurde, wegen deren er Ärger mit der US-Justiz hat. Der 20-Jährige verließ den Flughafen ohne Kommentar, twitterte aber später: «Das Leben ist gut. Immer positiv bleiben.»

SOCIAL BOOKMARKS