Kabinett billigt Zusatzerklärung zum Rettungsschirm ESM

Berlin (dpa) - Der künftige Euro-Rettungsschirm ESM hat eine weitere Hürde genommen. Das Bundeskabinett billigte eine Zusatzerklärung zum ESM-Vertrag. Darin wird Deutschlands finanzielle Beteiligung ausdrücklich begrenzt, die Informationsrechte des Bundestags werden hervorgehoben. Auf diese Erklärung hatte sich die Bundesregierung mit den anderen Euro-Ländern geeinigt, um Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts umzusetzen. Der Haushaltsausschuss des Bundestages soll am Freitag abschließend über den ESM beraten.

SOCIAL BOOKMARKS