Kalenderblatt 2011: 26. November

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 26. November:

47. Kalenderwoche

330. Tag des Jahres

Noch 35 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Albert, Ida, Johannes, Konrad

HISTORISCHE DATEN

2010 - Eine Zuschauerin bringt im Wiener Burgtheater ein Baby zur Welt. Die Frau habe von einer Loge aus Racines Stück «Phädra» verfolgt als die Wehen einsetzten, berichtet das Burgtheater.

2009 - Der Generalinspekteur der Bundeswehr, Wolfgang Schneiderhan, tritt wegen des Luftangriffs in Afghanistan zurück. Bei dem von der Bundeswehr angeordneten Angriff waren bis zu 142 Menschen getötet oder verletzt worden.

2008 - Mumbai (Bombay) wird von einer blutigen Terrorserie erschüttert. Mindestens 171 Menschen kommen ums Leben.

2005 - Der indische Industrielle Vijaypat Singhania steigt über Mumbai (Bombay) in einem Heißluftballon bis auf 21 291 Meter auf und stellt damit einen neuen Höhenrekord auf.

1988 - In Berlin wird der Europäische Filmpreis erstmals verliehen. Die Hauptauszeichnung erhält der spanische Regisseur Pedro Almodovar für «Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs».

1976 - Der SPD-Vorsitzende Willy Brandt wird in Genf zum neuen Präsidenten der Sozialistischen Internationale gewählt.

1966 - Frankreichs Staatspräsident Charles de Gaulle weiht an der Rance-Mündung in der Bretagne das erste Gezeitenkraftwerk der Welt ein.

1922 - Der britische Archäologe Howard Carter öffnet das Grab des ägyptischen Pharaos Tutanchamun im Tal der Könige bei Luxor.

1832 - Als erste Straßenbahn der Welt nimmt die «New York and Harlem Railway» den Betrieb auf. Sie wird von Pferden gezogen.

AUCH DAS NOCH

1993 - dpa meldet: In Hamburgs Kittchen ist kein Zimmer frei. Weil die Gefängnisse überbelegt und die Möglichkeiten des offenen Vollzugs ausgeschöpft sind, werden geringe Freiheitsstrafen aufgeschoben.

GEBURTSTAGE

1961 - Dirk Michaelis (50), deutscher Sänger, Songwriter und Komponist, früherer Sänger der Band Karussell

1939 - Tina Turner (72), amerikanische Popsängerin («We Don't Need Another Hero»)

1936 - Freimut Duve (75), deutscher Politiker und Publizist (SPD), OSZE-«Beauftragter für die Freiheit der Medien» 1998-2003

1931 - Adolfo Pérez Esquivel (80), argentinischer Bildhauer und Bürgerrechtler, Friedensnobelpreis 1980

1926 - Ralf Wolter (85), deutscher Schauspieler

TODESTAGE

2001 - Regine Hildebrandt, deutsche Politikerin und Biologin (SPD), genannt «Mutter Courage des Ostens», geb. 1941

1986 - Ingeborg Drewitz, deutsche Schriftstellerin («Gestern war Heute»), geb. 1923

SOCIAL BOOKMARKS