Kantholz-Schlag nach Streit um Musik war anscheinend Notwehr

Düsseldorf (dpa) - Überrachende Wendung: Im Fall des ins Koma geprügelten Vaters in Düsseldorf ermittelt die Polizei nun gegen das Opfer. Zeugen zufolge habe der betrunkene und aggressive 44-Jährige am Freitagabend zuerst angegriffen und einen Jugendlichen mit einem Ledergürtel geschlagen, berichten Polizei und Staatsanwaltschaft. Der 17-Jährige habe dann mit einem Kantholz zurückgeschlagen - anscheinend in Notwehr. Der Vater erlitt einen lebensgefährlichen Schädelbruch. Vorangegangen war ein Streit in einer Straßenbahn um die Lautstärke von Musik.

SOCIAL BOOKMARKS