Kardinal Woelki entbindet zwei Mitarbeiter vorläufig von Pflichten

Köln (dpa) - Nach der Vorstellung eines Missbrauchsgutachtens für das Erzbistum Köln hat Kardinal Rainer Maria Woelki zwei Mitarbeiter vorläufig von ihren Dienstpflichten entbunden. «Daher möchte ich auch aus der Situation der Stunde heraus und auch auf der Grundlage dessen, was ich hier gerade gehört habe, die gerade Genannten, Weihbischof Schwaderlapp und Herrn Offizial Assenmacher, mit sofortiger Wirkung vorläufig von ihren Aufgaben entbinden», sagte Woelki am Donnerstag in Köln.

© dpa-infocom, dpa:210318-99-873311/1

SOCIAL BOOKMARKS