Katastrophe in Mekka: 453 Pilger sterben bei Massenpanik

Mekka (dpa) - Bei einer der schlimmsten Katastrophen während der islamischen Wallfahrt Hadsch sind in einer Massenpanik nahe Mekka mindestens 453 Menschen ums Leben gekommen. 719 Gläubige seien verletzt worden, meldete die saudische Zivilverteidigung. Bilder zeigten, wie die im weißen Pilgergewand gekleideten Opfer auf Liegen versorgt und weggetragen wurden. Zu dem Drama kam es an einer Straßenkreuzung in dem Ort Mina, wo die Pilger am dritten Tag der Wallfahrt symbolisch den Teufel steinigen. Außenminister Frank-Walter Steinmeier sprach sein Beileid aus.

SOCIAL BOOKMARKS