Keine deutschen Ermittlungen zu NSA-Affäre? - Snowden will nach Hause

Berlin (dpa) - Der wahrscheinliche Verzicht auf ein Ermittlungsverfahren zur NSA-Affäre in Deutschland sorgt bei Netzaktivisten und Opposition für Empörung. Linke und Grüne forderten ein Eingreifen von Bundesjustizminister Heiko Maas, damit Generalbundesanwalt Harald Range Ermittlungen einleitet. Die Aktivisten kündigten weitere rechtliche Schritte an. Der Enthüller der Geheimdienstpraktiken, Edward Snowden äußerte derweil in einem US-Fernsehinterview den Wunsch, nach Amerika zurückzukehren. Angesichts der drohenden Strafen traut er sich aber nicht.

SOCIAL BOOKMARKS