Kerry wirbt nach NSA-Affäre in Berlin um Vertrauen

Berlin (dpa) - Deutschland und die USA wollen eine dauerhaften Beschädigung ihrer Beziehungen durch die NSA-Affäre vermeiden. «Wir wollen, dass dies ein Jahr der Erneuerung wird», sagte US-Außenminister John Kerry in Berlin bei seinem ersten Deutschland-Besuch seit Beginn der Affäre um das massenweise Ausspähen von Kommunikationsdaten. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Außenminister Frank-Walter Steinmeier versicherten, die jüngsten Meinungsverschiedenheiten könnten die Beziehungen zu den USA nicht infrage stellen. Ein «No-Spy-Abkommen» ist aber weiter nicht in Sicht.

SOCIAL BOOKMARKS