Kiew: Eine Woche Feuerpause in Ostukraine - Separatisten dagegen

Kiew (dpa) - Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat im Kampf gegen prorussische Separatisten eine einseitige Waffenruhe von einer Woche angeordnet. Der Schritt soll den Weg für Frieden in der Ostukraine freimachen, teilte das Innenministerium in Kiew mit. Die Feuerpause diene dazu, «dass die Terroristen ihre Waffen niederlegen können». Moskau kritisierte die Pläne Poroschenkos als «unzureichend». Die Aufständischen teilten mit, dass sie den Ankündigungen nicht glaubten.

SOCIAL BOOKMARKS